Zeigt alle 4 Ergebnisse

  • US

    Toyota Sienna Camper

    Toyota Sienna certainly is a big car! You can have a camping box behind the seats in the boot and a bed prepared on top of the seats (some DIY adjustments are needed). But, it does come with one of the lowest boot heights out of US minivans (5-10cm/2-5inches lower). It is one of the top cars in terms of size, but not in terms of consumption – it eats almost double of what a typical EU MPV does – you’ve been warned! No wonder, as it has a powerful 3.5 liter V6 engine that offers up to 296 horsepower, making it one of the most powerful minivans available.

    NimbleCamper rating: 3.9/5
    Compare
  • EU/UK

    Toyota Proace City Camper (LWB)

    Der Proace City stammt aus der Berlingo-Familie und steht damit auf einer Stufe mit anderen Modellen wie dem Opel Combo, dem Peugeot Partner oder dem Peugeot Rifter – es handelt sich im Grunde um dasselbe Auto. Das bedeutet, dass es ein ok Auto für Camping ist – da es genug Platz im Fond bietet, angesichts seiner Van-Wurzeln, aber es ist nicht das bequemste Auto zu fahren… angesichts seiner Van-Wurzeln :). Es gibt größere Vans in der gleichen Preisklasse, z. B. den Fiat Doblo, Nissan NV200, Caddy Maxi Life. Oder noch größere und komfortablere Autos wie den Sharan.

    NimbleCamper-Bewertung: 3,0/5

    Compare
  • EU/UK
    US

    Toyota Prius camper

    Der Prius bietet einen unübertroffenen Verbrauch und gleichzeitig einen für einen Kombi/Kombi sehr großen Kofferraum, selbst wenn die Batterie im Kofferraum untergebracht ist. Wenn Sie also auf der Suche nach einem Auto mit niedrigen Kraftstoffkosten sind, in dem Sie trotzdem schlafen können, ist der Toyota Prius eine sehr gute Wahl.

    NimbleCamper-Bewertung: 2,8/5
    Compare
  • US
    4x4

    Toyota FJ Cruiser Wohnmobil

    Der Toyota FJ Cruiser wird als geländetauglich eingestuft, und die Leute mögen sein unverwechselbares Aussehen und die nach hinten zu öffnenden Hecktüren. Er wurde auch kritisiert, weil er aufgrund seiner Konstruktion erhebliche tote Winkel aufwies, die Ladekapazität unterdurchschnittlich war und die Rücksitze eng und schwer zugänglich waren. Der Kofferraum ist nicht sehr lang, und das Schlafen darin ist machbar (meistens für eine Person), wenn es einem nichts ausmacht, die Beine anzuwinkeln und diagonal über den Kofferraum zu liegen. Die maximal mögliche Länge mit einem DIY-Campingumbau und so weit wie möglich nach vorne geschobenen Vordersitzen beträgt 188 cm/76”.

    2014 aufgegeben

    NimbleCamper Bewertung: 2.7/5
    Compare